EFO-Institut - Frankfurt - Wingwave und NLP

Ihr Coach

Sandra Willis

Hier eine Auswahl meiner bisherigen Aus- & Weiterbildungen und Tätigkeiten


- Studium zur Dipl.-Kauffrau (1986-1991), Universität Göttingen

- Trainee & Führungskraft bei der Citibank AG (heute Citigroup) in Frankfurt und London

- seit 1996 selbständige Trainerin & Coach

- Neuro-Linguistisches Programmieren, NLP (Lehr- und Business-Trainerin der INLPTA, 1997-1999), Richard Bandler und Klaus Grochowiak


- Wingwave (2001), Besser-Siegmund-Institut


- Systemische Organisations- und Einzelarbeit (inkl. Aufstellungen), Klaus Grochowiak und Gunthard Weber (1998-1999)

- Team-Management-System (TMS)® nach Margerison und McCann

- Reiss-Profil®,

- Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP)

- Spiral Dynamics ® nach Clare W. Graves und Don Beck


- Transaktionsanalyse nach Eric Berne und Thomas A.Harris

- Provokative Therapie nach Frank Farrelly

- The Work nach Byron Katie


- Reiki, Usui-System

- Prana-Arbeit nach Choa Kok Sui

- Chinesische/Core Quantum Methode (CQM)® bei Gabriele Eckert

- Remote Viewing bei Gabriele Eckert

- Morphisches Feld lesen (MFL) bei Kurt Z. Hörmann und Cornelia Lachnitt

- Geo-Allchemy (Adelheid Rosenkranz)

- Feng-Shui (Yap Cheng Hai)


Verbände

Meine Coaching-Leistungen habe ich 2000 von der European Coaching Association (ECA) zertifizieren lassen.

Zur selben Zeit war ich im Vorstand einer anderen Coaching Vereinigung, der International Coach Federation (ICF) Deutschland und habe dort an der Professionalisierung des Coachings mitgearbeitet.

Bücher/TV

2000 wurde meine erste Geschichte in dem kleinen Büchlein „Solaluna“ veröffentlicht, 2003 habe ich den Titel für das Buch „Coach Limbic“ der wingwave-Community gefunden und auch ein Kapitel dafür geschrieben.

2011 hat mich Ebru-TV, Offenbach, zum Thema „Burnout“ interviewed. Burnout - Frankfurt

USA

2003-2006 bin ich zwischen Deutschland und USA gependelt. Dort haben mich amerikanische Kollegen mit ihrem sehr leichten, lockeren und stets lösungsorientierten Stil (Motto: „Coaching darf auch dem Klienten Spass machen“) begeistert und so habe ich gern davon gelernt.

Ein Klient, der beide Kulturen gut kennt, meinte, mein Coaching entspräche

„American Power and German Precision“ :-).

Mein Motto:

Menschen sind nicht Gefangene ihres Schicksals, nur Gefangene ihrer Gedanken (Franklin D. Roosevelt) … und die können wir ändern :-).